Out of Ideas
Ein Tag voller Gefühle.~

Einen wunderschönen guten Abend wünsche ich euch. Erstmal muss ich loswerden ,dass es ein wunderscöhner Tag war. Meine Familie und ich haben den Tag im Schwimmbad verbracht , und generell war es echt schön. Wenn man so in der prallen Sonne liegt , und Musik hört. Man kann wunderbar über Dinge nachdenken , wo man Zuhause nicht wirklich die Zeit findet. Es gibt vieles , was nicht korrekt läuft , und sicher bin ich nicht die Einzige die das so sieht. Ich finde es schrecklich dass die Gesellschaft einem versucht , mit allen Mitteln die Träume , die man sich doch so mühsam aufgebaut hat , wieder zu zerstören. Doch kommen wir heute mal zum Thema Liebe. Das ist doch das Thema , was die meisten beschäftigt. Kennt ihr das Gefühl , wenn ihr jemanden unbeschreiblich liebt , und auch mit der Person zusammen ist - doch ihr streitet euch immerwieder mit dieser? Irgendwann vergeht da die Lust. Ich weiß - momentan ist das alles ziemlich schwierig. Doch ich liebe sie. Ich liebe sie mit allem was ich habe. Und ich habe unglaubliche Angst sie zu verlieren - liege Nachts wach , weil ich Angst habe einen Anruf von ihr zu verpassen. Heute hatten wir sehr wenig Kontakt , und es hatm ich umgebracht. Doch wenn man sich nicht versteht , heißt es doch nicht dass es immer so bleiben wird. Man darf die Hoffnung nicht aufgeben , denn in einem aussichtslosen Kampf wäre Aufgeben höchster Verrat. Über Freunde brauche ich hier garnicht mehr zu schreiben. Die wenigsten erweisen sich als wahre Freunde- Was soll man als Freund bezeichnen , wenn dieser dich als etwas abstempelt vor anderen , was du garnicht bist. Auf sowas kann man gerne verzichten. Doch von sowas lasse ich mich schon lange nicht mehr unterkriegen. Es wird Sommer-  die Winterzeit muss endlich ein Ende haben. Ein Lächeln auf den Lippen gibt Jemanden eine viel angenehmere Ausstrahlung. Nundenn. Ich hatte einen schönen Tag soweit , mehr kann ich eigentlich nicht mehr über den Tag schreiben. Ich denke morgen wird ein spannender Eintrag kommen. Entschuldigt',eine schöne Nacht wünsche ich. XoXo Nina.
5.6.10 20:51


Werbung


Sonnenschein und trübe Gedanken.

So. Heute , Freitag der 04.06.2010 , war ein tolles Wetter. Kleine Kinder spielten draußen , manche Eltern waren sichtlich genervt gewesen von dem Geschrei der Kinder. Heute war ein Brückentag gewesen , zumindest für die meisten Schulen. Doch was nützt es jemanden einen Brückentag zu haben , wenn man sowieso arbeiten muss? Richtig. Nichts. Der Tag lief wie immer ab , Aufstehen - Essen - Arbeiten - Nachhause. Irgendwann wird alles zum Alltag , und die Träume die man hegt , verschwinden in ein schwarzes Loch. Ja , richtig. Wieso eigentlich? Theoretisch kann man doch seine Träume leben , auch wenn man soviel Stress hat oder? Nein. Irgendwann wächst alles einem über dne Kopf. Von Beziehungsstress angefangen , hin zu negativen Nachrichten von Freunden , und Angst den Job irgendwie falsch zu machen. Nun - was solls? Solange es etwas gibt,  was mich hier in diesem Labyrinth hält. Ihr wollt wissen was? Die Musik. Ja , sie hält mich. Sei es wenn ich sie höre,  sei es wenn ich sie selber komponiere. Musik ist etwas besonderes. Es hört sich verrückt an - doch wenn man Musiker oder Künstler ist , fühlt man ganz anders. Empfindsamer. Man weiß , wovon man redet , man weiß , welche Melodien für was stehen. Irgendwann verlieren Menschen sich selbst , sie werden zu Monster. Irgendwann erkennt man die Gesellschaft nicht wieder. Nein , dies tut man nicht , doch die Gesellschaft ist mehr als nur fragwürdig. Sie ist egoistisch , wenn man schreit , hören sie nicht zu. Sie hören weg , und lachen womöglich noch. Doch wenn sie die Hilfe jeglicher brauchen , lachen sie dann noch immer? Verwirrende Worte , doch einfach nur wahr. Lauft mal in Düsseldorf durch den Hauptbahnhof. Wenn du einer alten Dame hilfst, sagt sie nichtmal mehr danke - und ich frage mich - wo kommen wir dahin? Ich weiß es nicht. Die Welt ist momentan mehr als nur komisch. Momentan hört man nur noch schlechtes - von Naturkatastrophen angefangen. Ich frage mich wo meine Generation , und die darunter hinkommen werden. Wahrscheinlich in einer kaputten Welt ,die wir dann wieder geradebiegen dürfen. Ich verstehe diese Welt nicht mehr , und hoffe die Menschen werden einsichtiger , und sind nicht mehr so egoistisch. Doch was nützt es? Wir können nur hoffen und zu Gott beten. Und Freunde? Wozu sind sie da? Um für einen da zu sein. Ja , doch wo sind sie wenn man sie braucht? Alles läuft momentan nicht so , wie ich es gerne hätte. Nungut. Morgen mehr dazu und ausführlicher. Jetzt gleich gehts erstmal ins Bett. XoXo Nina.

4.6.10 21:37


Donnerstag , 02.06.2010.

Wir schreiben das Jahr 2010.Womöglich ist das nichts Neues für manche , doch es ist schon Sommer! Heute ist ein prachtvoller Tag , was man von den letzten Tagen nun nicht behaupten konnte,  zumindest in Nordrheinwestfalen. Tja. Die nächste Zeit werde ich hier so ein Bisschen von meinem Leben berichten , und was ich so treiben werde. Die Sonne scheint in mein Zimmer , und ein Grinsen ziert meine Lippen. Ja - man könnte sagen , wenn die Sonne da ist , scheint die schlechte Laune wie verflogen zu sein. Manchmal denkt man sich eben , wieso hat man selbst eigentlich diese Probleme , die den Alltag bekanntlich schmücken? In der Beziehung läuft es super mit meiner Freundin - ja ich bin mit einem Mädchen zusammen , obwohl ich selbst eines bin. Nun gut , darauf werde ich irgendwann später mal zurückgreifen. Noch genau einen Monat , und ich verlasse die 10. Klasse einer Hauptschule mit der Fachoberschulreife.  Man denkt sich - Hauptschule? Asozial. Nein Leute , nicht alle. x] Naja. Schule ist für mich dann wohl noch lange nicht vorbei , danach gehts erst mit dem Abitur wohl richtig los. Egal , völlig unwichtige Sachen an einem freien Tag wie diesem. Jetzt chille ich erstmal eine Runde , ehe ich morgen wieder nebensächlich arbeiten muss - wie ich es hasse. Irgendwann kriegt man davon noch einen Burnout , aber was man nicht alles für Geld macht. xD Privat - mit Freunden läuft es momentan nicht so gut , ich bin eher mein Eigenmensch , und meide meine "tollen" Freunde. Wozu braucht man Freunde , wenn man doch nur verarscht wird? Richtig - garnicht. Nun denn , dass genügt für den ersten Eintrag. Morgen wird neues folgen , und ich werde noch an meinem Blog arbeiten.  XoXo Nina.

3.6.10 14:49


[erste Seite] [eine Seite zurück]
Gratis bloggen bei
myblog.de

© 2008 Free Template by MyBlog Layoutdealer. Design by Svenya - All rights reserved.